Auf der Suche

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Auf der Suche

* Freunde
   
    lost-in-life

   
    ichduundalleanderen

   
    tagebuch-einer-liebenden

    - mehr Freunde

* Letztes Feedback
   7.09.15 10:22
    Na, dann herzlich Willko






Launen

Ich bin das Mädchen, das nie unglücklich ist. Das gerne fröhliche Musik hört, gerne tanzt und singt und selbst beim alleine zu Fuß gehen lächelt. Irgendwas bringt mich immer zum Lächeln. Ich spüre in meiner Bauchregion einen glühenden Kern.

Seit ein paar Tagen scheint sich das zu ändern. Ich bin stiller geworden. Nachdenklicher, und vielleicht mir gegenüber ehrlicher. Doch unzufriedener, alles um mich herum scheint seinen Reiz zu verlieren. Doch ein großer neuer Reiz besteht. Wegzufahren. Wegzufahren und mir selbst näher zu kommen. Mich wieder glücklicher zu fühlen.

Eigentlich wollte ich hier nie etwas schreiben, wenn ich unzufrieden bin. Ich neige zu Übertreibungen und außerdem wimmeln diese üblichen Blogs hier von unzufriedenen Menschen, denen ihr Leben nicht passt. Ich denke bei mir ist das eine Phase. Nein ich weiß es. Und ich weiß auch mich zu beherrschen und auf gute Gedanken zu kommen. Ich hab mich gut im Griff. Vielleicht bin ich zu sehr der Kopf-Mensch.

Wenn man anfängt über sich selbst und seine Eigenschaften nachzudenken, kommt man auch dazu seine Ansprüche an den Charakter seines Traumpartners zu feilen. Brauch ich jemand Stillen? Geheimnisvollen? Oder doch eher einen aufgeweckten, frechen Jungen?

Mal sehen. Hab ja alle Zeit der Welt. Und ich weiß ich sollte mich nicht an Wünsche binden. Nicht zu sehr. Abstand halten, dann werden sie auch erfüllt.

Ich merke, wie mir das Schreiben hilft. Mein nächster Eintrag wird fröhlicher, versprochen.

Schönen Abend euch allen! Und denkt daran, ein Tag kann schlimm sein des Todes, doch der darauffolgende Tag kann der schönste eures Lebens sein! Nicht die Hoffnung verlieren!
24.9.15 19:06


System

Die Schule laugt mich aus. Täglich habe ich das Gefühl mir wird mehr und mehr Lebenskraft geraubt. Ich bin nicht der Typ, der solche Gedanken pflegt oder gar sowas sagt, aber es ist wahr. In den Ferien spürt man wofür man lebt, man regelt sein Leben selber, Freiheit.

Ich sitze da und höre mir an, was ein wohl sehr intelligenter Mensch zu sagen hat, lasse mir eine bestimmt Meinung in mein Hirn befördern und denke nicht selber nach, was ist richtig was ist falsch?


Verdummung.

Uns wird gelehrt möglichst logisch zu denken, politische Ansichten zu übernehmen. Nichts dreht sich noch um die eigentlich wichtigen Dinge des Lebens Die innere Stimme, die Intuition sagt uns doch alles, was richtig und was falsch ist. Für jeden individuell.

Aber das wird uns abtrainiert. Der Lehrer hat Recht. Er weiß mehr als du. Und wenn du unkonzentriert wirst nach 6 Stunden Schule, oder mehr: Strafe, Demütigung. Ich möchte frei sein. Leben wie ich will, das Leben leben das mir Gott gegeben hat, und nicht ein Leben, in dem ich zeitweise nicht entscheiden darf wann ich essen, trinken und aufs Klo gehen will.

Doch so ist es nicht nur im Schulsystem, so ist die ganze Welt, Regierung, "Demokratie" programmiert. Die Menschen so lange arbeiten lassen, damit sie nicht mehr zum Nachdenken, Hinterfragen kommen.

Vielleicht ist es mein jugendliches Dasein, das mir sagt, sei wild, sei jung, mach deine eigenen Regeln, Provokation. Doch vielleicht lass ich es einfach nicht mit mir machen.

Das Problem ist, dass die meisten Menschen ihr Leben zu sehr von anderen bestimmen lassen. Kaum noch Freizeit haben und dadurch Stress und Angst und Wut aufstaut, und dies lassen sie womöglich an ihren Liebsten aus.

Ich denke, die allgemeine Zufriedenheit der Bevölkerung ist auf einem Tiefstand. Man sollte noch im höheren Alter verrückte Sachen machen und seine innere Stimme zu sich sprechen lassen. Selbst entscheiden, was ist richtig und was falsch.

Seid offen, haltet euer Liebstes fest und lasst keine Zweifel und Ängste an euch heran. Alles eine Frage der Einstellung.

Bis bald!
18.9.15 17:29


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung